Conny Bewig                       (Verhaltenstherapie, Einzeltraining, Gruppentraining, Intensivkurse, Tandemtraining, Hundeführerschein)

 

Hallo, mein Name ist Conny Bewig. Ich bin seit 2009 Hundetrainerin und habe im September 2016 die Co-Dogs Hundeschule gegründet. Der Schwerpunkt meiner Arbeit mit Hunden und ihren Menschen liegt darin, sie durch das Training zu einem harmonischen, stressfreien und glücklichen Miteinander im Alltag zu führen. Im Idealfall starten wir damit  im Welpenalter, aber auch mit erwachsenen Hunden ist ein Umdenken jederzeit möglich und machbar. Mein besonderes Anliegen ist es, Menschen zu unterstützen, die einem sogenannten "second hand" Hund ein neues Zuhause geben. Dabei gestaltet sich ein Zusammenleben aus den unterschiedlichsten Gründen oft schwierig. Meine jahrelange Tätigkeit als Pflegestelle im Tierschutz hat es mich selbst erleben lassen, dass man auch mit "schwierigen" Hunden ein für alle Parteien schönes Zusammenleben erreichen kann.

 

Ich selbst habe ein Rudel von fünf eigenen Hunden, die mich tatkräftig im Training unterstützen.

 

Meine Qualifikationen:

  • 2016 habe ich bei der Tierärztekammer Niedersachsen die Zertifizierung für Hundetrainer*innen erfolgreich abgelegt.
  • Ich bin Trainingspezialistin im Bereich Hund. In dieser 2,5-jährigen Qualifizierung für fortgeschrittene Hundetrainer geht es darum, gutes Training zu optimieren und damit Mensch und Hund zu schnellen und optimalen Trainingserfolgen zu coachen.
  • Ich bin zertifizierte Hundeverhaltenstherapeutin nach Verhaltenstherapie.Vet.
  • Ich bin Mitglied in der ATA (Animal Training Academy) in der Tiertrainer aus der ganzen Welt zusammenarbeiten, um gutes Tiertraining in den Alltag ihrer Kunden zu bringen.
  • Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TierSchG für Hundeschulen.
  • Ich bin anerkannte Prüferin zur Abnahme von Sachkundeprüfungen für Hundehalter gem. § 3 NHundG
  • Ich bin geprüftes Mitglied im IBH. e.Veinem Berfusverband für Hundetrainer und Hundeverhaltenstherapeuten, welche sich tierschutzkonformes und wertschätzendes Hundetraining auf die Fahnen geschrieben haben OHNE die Anwendung von aversiven Trainingsmethoden
  • Teilnahme an diversen Seminaren und Webinaren bei z.B. Stephan Gronostay, Mike Shikashio, Katja Frey; Ines Scheuer-Dinger; Bina Lunzer; Michaela Wolf; Gerd Schreiber, Celina del Amo; Gerd Leder; Sabine Treichel-Pohl und viele mehr.

 

Josefine Baer (Gruppentraining)

Hallo zusammen!
Ich bin Josefine und leite den Basiskurs 2, die Social Walks und unterstütze Conny in den Welpenkursen und Basiskursen 1.
Im Anschluss habe ich ein Studium im Bereich der Naturwissenschaften begonnen, um meiner Liebe zur Natur und ihren Bewohnern Ausdruck zu verleihen, habe aber nach mehreren Anläufen gemerkt, dass das nicht meine Art ist zu lernen und es mir viel mehr um den praktischen Umgang mit Tieren und Natur geht. Denn am besten lernt man meiner Meinung nach in der direkten Interaktion.
Mich interessieren die Psychologie und Verhaltensweisen der Tiere, sowie die Interaktion zwischen Mensch und Tier. Ich denke, der Mensch hat noch eine Menge zu lernen, um dem Tier ein noch besserer Partner sein zu können.
Ich denke außerdem, dass jedes Problem, das in der Hundehaltung auftaucht, mit Einfühlungsvermögen und den richtigen Kommunikationsmitteln sowie Hilfestellungen friedlich gelöst werden kann.
Deshalb bin ich jetzt hier und lerne ganz praktisch in der Hundeschule direkt am Tier, in der Hoffnung auch bald vielen Leuten eine Hilfe sein zu können.
Ich freue mich auf euch!

Ela Wydra (Mantrailing)

Hallo, ich bin Ela Wydra!

Meine Begeisterung für die Vierbeiner habe ich von Kindesbeinen an, als ich angefangen habe Hunde von der Straße aufzunehmen und ihnen ein Zuhause zu geben. Bei mir lernt ihr vor allem die tolle Sportart Mantrailing kennen, bei der die Hunde anhand von Geruchsproben Menschen auf unterschiedlichste Entfernungen suchen und finden können.

Meinen eigenen „Spürhund“ habe ich in meiner Australian Shepherd Hündin Malibu gefunden. 2017 wurde sie geboren und stellt seitdem unser Leben auf den Kopf mit ihrer quirligen, verrückten Art. Beim Mantrailing ist sie jedoch fokussiert und zielstrebig, weshalb sie mir dabei hilft neue Mantrailer optimal auszubilden. Durch meinen Job als Erzieherin bringe ich viel Geduld und Empathie mit. Neben dem Trailen verbringe ich meine Zeit gerne auf dem Rücken eines Pferdes oder beim Umgraben in meinem Garten.

Ich hoffe wir sehen uns mal in meiner Trailgruppe!