Mantrailing

Es gibt viele Möglichkeiten wie wir unsere Hunde artgerecht auslasten können. Eine davon ist das Mantrailing - die Suche nach einem Menschen anhand seines Individual-Geruchs.

 

Beim Mantrailing geht es um die Verfolgung der Spur eines bestimmten Menschen auf Grund einer Geruchsprobe (Individualgeruch). Als Geruchsproben kann zum Beispiel ein T-Shirt, ein Taschentuch oder eine Socke etc. dienen. Also alles, womit die gesuchte Person direkt in Berührung gekommen ist.

Die Geruchsprobe wird dem Hund zu Beginn des Trails gezeigt, bzw. vor die Nase gehalten.

 

Nachdem der Hund den gewünschten Individualgeruch aufgenommen hat, beginnt er, die menschliche Spur zu verfolgen. Dabei wird er von seinem Menschen/Partner an einer fünf bis zehn meterlangen Schleppleine und an einem gut sitzenden Brustgeschirr geführt.

Gut trainierte Personenspürhunde sind in der Lage, diesen einen bestimmten Geruch unter vielen anderen Gerüchen herauszufiltern und zuverlässig zu verfolgen. Was für eine Kunst, sich von so vielen anderen Gerüchen nicht ablenken oder irritieren zu lassen!

 

Wenn Sie also einen Hund haben, der gerne seine Nase einsetzt und begeistert nach Spuren schüffelt, dann ist das Mantrailing vielleicht genau die richtige Auslastung für ihn.

Die Mantrailing Gruppe ist nur für Teilnehmer, die vorher das Einsteigerseminar besucht haben, oder bereits Erfahrung im Mantrailing gesammelt haben.

 

Termin: Montag und Dienstag (im vierzehntägigen Wechsel)

 

Uhrzeit: 18-20 Uhr

 

Trainerin: Ela Wydra

 

Die Gruppe ist im Moment voll besetzt (es gibt eine Warteliste)